Verlag
 
Die Molkereizeitung
Welt der Milch
 
Milchwoche —
Marken & Märkte
 
Eier - Wild -
Geflügelmarkt
 
 
Berichtshefte
Milchwirtschaftliche/r
Laborant/in ©
Milchtechnologe
Milchtechnologin ©
 
Druck
 
Grafik
Flyer
Visitenkarten
 
 
 
 

 

 

 

Wemcard Medien - Milchwoche

 

Die "Milchwoche - Marken & Märkte" informiert die Leser woechentlich, jeden Donnerstag, als Sprachrohr für den Handel mit Milchprodukten seit ueber 60 Jahren.

Sie wird ohne Streuverluste, woechentlich direkt auf den Tisch der Entscheider geliefert.

Die "Milchwoche" berichtet ueber die aktuellen Geschehnisse am deutschen, europaeischen und weltweiten Milch-Markt und informiert ueber die wichtigsten Branchen-News vom Hersteller ueber den MOPRO-Einkauf bis hin zum Handel. Ein umfassender Preisnotierungsspiegel aller relevanten Notierungsstellen fuer Milch und Milchprodukte - weltweit. Die Milchwoche ist somit eine unverzichtbare Bedarfsinformationsquelle fuer die Handelsakteure.

Ab Montag lesen Sie in der Milchwoche Marken & Märkte:

 

Bio ist keine Nische mehr — Oekologische Landwirtschaft darf sich nicht ausruhen, sondern sie muss innovative Wege einschlagen / Umfrage: Demeter die zweitbeliebteste Lebensmittelmarke in Deutschland / „Ethische Kriterien spielen mittlerweile bei der Kaufentscheidung eine große Rolle“... lesen Sie mehr in der aktuellen Ausgabe. Jetzt Informieren und bestellen

Deutschlands Discounter angriffslustiger denn je — „Wettruesten von Aldi und Lidl“ / Lidl setzt auf mehr Profilierung durch Aktionen / „Wegen des harten Preiswettbewerbs verdienen selbst die Discounter bei vielen Eckprodukten nicht viel Geld“ / Rotstiftaktionen im kommenden Jahr wohl nicht mehr im selben Ausmaße wie dieses Jahres... lesen Sie mehr in der aktuellen Ausgabe. Jetzt Informieren und bestellen

Erneute Senkung des Milchauszahlungspreises schadet Neuseelands Landwirten — „Es gibt derzeit eine Reihe von Faktoren, die die Rueckkehr zu hoeheren Preisen noch verzoegern" / Die weltweiten Preise fuer Molkereiprodukte sind seit Februar um rund 50 Prozent gesunken / „Mit der Einschaetzung, dass die Auszahlungspreise 2014/15 weiter sinken koennten, wird auch eine Abschwaechung der Wachstumsrate des Bruttoinlandsprodukts im kommenden Jahr wahrscheinlicher“... lesen Sie mehr in der aktuellen Ausgabe. Jetzt Informieren und bestellen

Gern liefern wir auf Wunsch unseren Kunden Vorabinformationen per Fax
Nur bei uns finden sie auch die aktuellsten Notierungen in der Dienstagausgabe

Beitrag geschrieben am : 15 12 2014 09:33:42.